Sicher kommunizieren in virtuellen Meetings


Für manche ist es neu, online mit Ton und Bild mit Kolleginnen und Kollegen, wie auch dem Vorgesetzten in virtuellen Gesprächssituationen zu kommunizieren. Der Umgang hiermit kann verunsichern und bestehende Unklarheiten und Schwächen der eigenen Kommunikationsweise verstärkt zutage bringen. Ich lade Sie ein, proaktiv und freudig mit der neuen Anforderung umzugehen und habe hier mal einpaar Fragen für Sie …

Worin unterscheidet sich eigentlich die ein- und die dreidimensionale Kommunikation grundlegend?

Gibt es Essentials, die beiden “Kommunikationswegen” zugrundeliegen? Was geht nicht online? Was reicht wiederum offline nicht aus? Wie klinge ich eigentlich ohne direkten Kontakt, wenn die Stimme nicht natürlich wiedergegeben wird, weil die Resonanz / Schwingung stimmlich gesehen wegfällt? Wie gleiche ich das am besten aus? Wie wirkt sich auf Dauer die durch die neue Medieneinbindung anfallende Distanz auf mein Arbeitsverhältnis zu meinen Kollegen und meinem Vorgesetzten aus? Was sind No-Go´s in diesem Zusammenhang? Kann ich immer noch meine Grenzen halten oder verringert das neue Medium diese? Worauf muss ich achten bei Neukunden? Wie geht richtiger guter Small-Talk online? Wie sieht eine angemessene Körpersprache online aus? Was ist hier einfach zuviel? Was zu wenig?


Sicher zu kommunizieren im Internet erfordert die Fähigkeit, sich “ein Stück” ausdrucksvoller zu präsentieren und dabei gleichzeitig im gefühlt normalen Sprechmodus zu bleiben wie vis-à-vis. Und dies von Anfang an! Weil es keine 2. Chance gibt, einen 1. guten Eindruck zu machen (Zitat) und weil es den nötigen Mut und die Kommunikationsfreude transportiert, beides wichtige Essenzen für die aktuell neuen Kommunikationswege via Zoom u.ä., die nicht jedem Ihrer Gesprächspartner*innen gleichermaßen liegen. Wie können Sie da inspirieren und andere positiv berühren?

Schaffen Sie die Basis für Kontakt durch eine klare Ansprache und mit passender Körpersprache, Mimik und Gestik

Nehmen Sie sich bei Ihren Gesprächsbeiträgen extra etwas weniger Zeit, da wir online insgesamt schneller ermüden und uns vielleicht abwenden (was dann keiner mitbekommt, weil die Sprecheransicht vielleicht sowieso klein ist, weil verteilt auf viele Kacheln). Hier herauszustechen und Lebendigkeit zu erzeugen in einem Meeting z.B. im Wrap-Up über die vergangenen Arbeitsschritte / erreichten Meilensteine ist immer willkommen, weil erfrischend und motivierend für alle Teilnehmer*innen. So bleiben Sie dann auch in Erinnerung!

Mit passender Stimme und knackig präsentiertem Inhalt glänzen, aber auch schweigen dürfen – die Kunst des Zuhörens pflegen, den Fokus behalten


The offer

Ich lade Sie ein zu einem Kurztraining, das Sie ausstattet mit wertvollen Tools und vielen praktischen Ideen, wie Sie Onlinesituationen künftig erfolgreich gestalten können, wie Sie weiter erfolgreich verkaufen und wie Sie wichtige Projekte auch online weiter voranbringen. Ich bin neugierig, wie es Ihnen ergeht und informieren Sie gerne telefonisch weitergehend.

Was machen wir?

Das Kurztraining eignet sich für das Einzeltraining und für die Kleingruppe und umfasst miteinander verzahnt eine Sequenz von einpaar längeren Intensivterminen und 1-2 virtuelle kurze Sitzungen je nach Vereinbarung und Bedarf.

Für weitere Informationen vereinbaren Sie bitte ein telefonisches Vorgespräch per Kontaktformular oder Email. Vielen Dank!